Gelbe Bojen, Fahrverbote, Wasserpflanzen und Anlegeplätze für Kursschiffe

Gelbe Bojen, Fahrverbote, Wasserpflanzen und Anlegeplätze für Kursschiffe


Die gelben Bojen im See markieren Zonen, die mit dem SUP nicht befahren werden dürfen. Es sind dies in der Regel Naturschutzgebiete oder Badeanlagen. Falls du in einer Badeanlage „zwingend“ einen solchen Bereich befahren musst, spreche dich vorher mit dem Bademeister ab.

Halte von Wasserpflanzen wie Schilf, Seerosen etc. mindestens 25m Abstand.

Das Allgemeine Verbotszeichen verbietet die Durchfahrt. Das begrenzte Verbotszeichen erlaubt die Durchfahrt auf der weissen Seite.

Bei Landestellen von Kursschiffen herrscht in der Regel ein Paddelverbot. Oft wird darauf mit einem separaten Schild „Ruderverbot“ hingewiesen.

Verweis auf BSV Art. 37 Abs 1 Art. 53 Abs 3 Art. 36 und Art. 37 inkl. Anhang 4

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.